Rassismus

Rassismus ist, wenn strukturell benachteiligte Gruppen oder einzelne Menschen aufgrund tatsächlicher oder vermeintlicher körperlicher oder kultureller Merkmale (z. B. Hautfarbe, Herkunft, Sprache, Religion) pauschal abgewertet und ausgegrenzt werden. Beim klassischen Rassismus wird eine Ungleichheit und Ungleichwertigkeit wegen vermeintlicher biologischer Unterschiede behauptet. Im Kultur-rassismus wird die Ungleichheit und Ungleichwertigkeit mit angeblichen Unterschieden zwischen den »Kulturen« zu begründen versucht6 (siehe auch → Hasskriminalität, → antimuslimischer Rassismus).

/Quelle: neue deutsche Medienmacher-innen.

In der Jugendbildungsstätte wird dieser Begriff insbesondere thematisiert im Basisthema:

Rassismus und Kolonisierung

Im kollektiven europäischen Bewusstsein der Weltgeschichte fehlen 500 Jahre Kolonisierung. Entschuldigungen sind schon lange fällig. Kinder und Erwachsene, deren Vorfahren grausame Schicksale erfahren mussten klagen sich noch heute vor den Gerichtshöfen dieser Welt ein, um die Anerkennung zu bekommen, [...]

Rassismus und Kolonisierung2021-02-04T14:32:41+02:00